Organzeichen 16

Wangen dauernd gerötet, flächig oder fleckig, kann sich ausbreiten auf Stirn, Nase, und Kinn

Trifft bei mir zu

Zurück zum Selbsttest
Wangen dauernd gerötet, flächig oder fleckig, kann sich ausbreiten auf Stirn, Nase, und Kinn Kunden welche dieses Organzeichen bei sich bemerkten schilderten auch Probleme mit:
  • der Verdauung und mit dem Stuhlgang
  • Blähungen oder Völlegefühl
  • Nahrungsunverträglichkeiten
  • Müdigkeit, besonders nach dem Essen
Zur Auswertung
Folgende Organsysteme brauchen Unterstützung
Immunsystem/Entzündung
Unser Immunsystem hat die Aufgabe unseren Körper gegen schädliche und gefährliche Einflüsse, sowie Angriffe von außen zu verteidigen.

Das Immunsystem ist mit vielen anderen Organbereichen vernetzt. Deshalb kann es auch passieren, dass verschiedenste Störungen oder Probleme in ganz anderen Bereichen auch Störungen im Immunsystem nach sich ziehen.

Ein intaktes Immunsystem wehrt Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten erfolgreich ab oder verringert diese auf ein physiologisches Maß. Es kann diese mit gesunden Immunreaktionen wie Fieber und Entzündung unschädlich machen.

Das Immunsystem unterliegt einer sensiblen Steuerung, die störanfällig ist. Bei Überreaktion nach außen beginnt das Abwehrsystem mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Dies nennt man Allergie. Harmlose Umweltbestandteile erzeugen in uns Entzündungen und quälen uns.

Richtet sich diese Überreaktion nach innen, gegen Strukturen des eigenen Körpers, dann entstehen wiederum chronische Entzündungen, die nicht nur lästig und schmerzhaftt sind, sondern sogar Zerstörungen hervorrufen können. Dies ist dann die Autoaggression oder Autoimmunkrankheit.

Wenn das Immunsystem zu wenig arbeitet, entsteht eine Immunschwäche, die sich in vermehrten Infekten und Erschöpfungszuständen äußert.

Darm/Magen
Der Darm soll den Nahrungsbrei weiterbefördern – vom Magen bis zum After. Auf diesem langen Weg wird die Nahrung verdaut, also zur Resorption aufbereitet.

Nach und nach gelangen so alle wertvollen Inhaltsstoffe durch die Darmwand ins Blut. Es ist daher sehr wichtig, dass die Geschwindigkeit der Nahrungsbeförderung nicht zu schnell (Durchfall / Diarrhoe) und auch nicht zu langsam (Verstopfung / Obstipation) abläuft. Denn beide Abweichungen verursachen Störungen in der Resorption (Aufnahme) der Nahrungsbestandteile ins Blut. Daher sind diese Störungen oft Ursachen von Mangelerscheinungen. Ursachen von Verstopfung und Durchfall finden wir in Organschwächen von Leber, Pankreas, Nervensystem, Immunsystem.

Der Darm beherbergt auch zahlreiche Darmbakterien, die für Darmmotorik und Immunsystem wichtig sind. Ein gesunder Darm ist sehr wohl in der Lage, sein Darmbakterienmilieu in Balance zu halten.

DER SAUBERMACHER
Die Naturpflanzenextrakte im Saubermachen tragen zu einer normalen Darmaktvität bei und sorgen für Wohlbefinden im Bauchraum.

1-mal täglich 1 Kapsel mit Wasser oder Tee einnehmen. Um die Vorteile dieses Produktes gänzlich nutzbar zu machen, wird eine 60-tägige Mindestanwendungsdauer (= 1 Packung) empfohlen.

DER JUNGMACHER
Die im Jungmacher enthaltenen Extrakte aus Propolisharz und Kiefernrinde sind starke Radikalfänger. Freie Radikale gehören zu den Hauptursachen der Zellalterung. Die antioxidativen Extrakte im Jungmacher helfen, alle Zellen und das...

2 Kapseln morgens mit etwas Flüssigkeit einnehmen.