Der Jungmacher Kapseln

DER JUNGMACHER Kapseln

50,00 €
60Stk.

Größe:

50,00 EUR

inkl. MwSt. - zuzügl. Versandkosten

Die im Jungmacher enthaltene Proanthocyanidine sind starke Radikalfänger. Freie Radikale sind... mehr
Die im Jungmacher enthaltene Proanthocyanidine sind starke Radikalfänger. Freie Radikale sind eine der Hauptursachen der Zellalterung. Die antioxidativen Extrakte im Jungmacher helfen alle Zellen und das Gewebe vor Oxidation zu schützen und sorgen so für einen natürlichen Anti-Aging-Effekt von innen. Das spezielle, hoch qualitative Propolis harmonisiert das Immunsystem nachhaltig.
2 Kapseln morgens mit etwas Flüssigkeit einnehmen. mehr
2 Kapseln morgens mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
Der Jungmacher enthält Kiefernrindenextrakte, Proanthocyanidine, Flavonoide (Rutinäquivalente)... mehr
Der Jungmacher enthält Kiefernrindenextrakte, Proanthocyanidine, Flavonoide (Rutinäquivalente) und Artepillin C.
Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine... mehr
Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die zusammen mit einer gesunden Lebensweise von Bedeutung ist. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern bei Zimmertemperatur lagern.

ANWENDUNG 1-mal täglich 2 Kapseln mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Die empfohlene Tagesdosis (=2 Kapseln) enthält 99 mg Proanthocyanidine aus Pinus pinaster Extrakt, 28,8 mg Flavonoide (Rutinäquivalente) und 5,4 Artepillin C aus dem Propolis Extrakt.

ZUTATEN Modifizierte Tapiokastärke, Hydroxypropylmethylcellulose, Pinus pinaster Extrakt, Propolis Extrakt, Trennmittel Siliziumdioxid, Maltodextrin.

HERSTELLER Dr. Christian Neuburger - die Natur kann es GmbH, Enzing 18, 4490 St. Florian

Welche Organsysteme werden durch
Dieses Produkt unterstützt?

Immunsystem/Entzündung
Unser Immunsystem hat die Aufgabe unseren Körper gegen schädliche und gefährliche Einflüsse, sowie Angriffe von außen zu verteidigen.

Das Immunsystem ist mit vielen anderen Organbereichen vernetzt. Deshalb kann es auch passieren, dass verschiedenste Störungen oder Probleme in ganz anderen Bereichen auch Störungen im Immunsystem nach sich ziehen.

Ein intaktes Immunsystem wehrt Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten erfolgreich ab oder verringert diese auf ein physiologisches Maß. Es kann diese mit gesunden Immunreaktionen wie Fieber und Entzündung unschädlich machen.

Das Immunsystem unterliegt einer sensiblen Steuerung, die störanfällig ist. Bei Überreaktion nach außen beginnt das Abwehrsystem mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Dies nennt man Allergie. Harmlose Umweltbestandteile erzeugen in uns Entzündungen und quälen uns.

Richtet sich diese Überreaktion nach innen, gegen Strukturen des eigenen Körpers, dann entstehen wiederum chronische Entzündungen, die nicht nur lästig und schmerzhaftt sind, sondern sogar Zerstörungen hervorrufen können. Dies ist dann die Autoaggression oder Autoimmunkrankheit.

Wenn das Immunsystem zu wenig arbeitet, entsteht eine Immunschwäche, die sich in vermehrten Infekten und Erschöpfungszuständen äußert.

Kreislauf/Herz/Lunge
Dieses Organsystem hat die Aufgabe, das Blut in Bewegung zu halten. Das Blut ernährt alle Körperzellen und transportiert den Sauerstoff.

Es gibt den kleinen Kreislauf, auch Lungenkreislauf genannt, der der Sauerstoffaufnahme und der Kohlensäureabgabe über die Lungen dient, und den großen Kreislauf, der die Nährstoffe von Darm und Leber zu allen Körperzellen und die Stoffwechselendprodukte von dort zu den Nieren bringt, die diese ausfiltern und Harn produzieren. Das Blut dient auch dem Wärmehaushalt und als Stofflieferant für die Energiebereitstellung in den Zellen. Der Kreislauf ernährt auch das Herz selber, welches als unglaublich langlebige Pumpe ununterbrochen schlägt und das ganze System permanent in Bewegung hält.
Lymphsystem/Milz/Blut
Unter Lymphsystem versteht man ein Netzsystem aus Lymphknoten, Lymphbahnen und Lymphgefäßen sowie der Lymphe, jener Gewebsflüssigkeit, die zwischen den Zellen und im Gewebe fließt.

Das Lymphsystem transportiert Nährstoffe vom Blut in die Körperzellen, führt Stoffwechselendprodukte zurück ins Blut und zur Ausscheidung. Seine Hauptaufgabe besteht in der Ausscheidung von Giftstoffen und Stoffwechselabfallprodukten sowie in der Abwehr von schädlichen Außeneinflüssen. Hier vermischt sich seine Tätigkeit mit dem Immunsystem. Eine Immunantwort spielt sich hauptsächlich in den Lymphknoten ab. Deshalb können diese auch anschwellen, wenn dort „abgewehrt“ wird.

Entgiftende Funktion haben auch die Nieren, Lungen und die Haut. Über diese Organe können die Stoffe, die ausgeschieden werden, nach außen gelangen und den Körper verlassen.

Die Lymphe hat auch Beziehung zum Wasserhaushalt generell. Eine optimale Funktion des Lymphsystems reguliert den Wassergehalt der Haut und entschlackt diese. Freie Radikale werden ausreichend gebunden, was der Hautalterung entgegenwirkt.
Zuletzt angesehen