Coronavirus und die Gefahr einer Ansteckung vorbeugen

Von: Dr. Christian Neuburger

Vorab: Ich glaube nicht, dass das aktuelle Coronavirus ein sehr großes Problem in Europa werden wird. Schon 2002 hatten wir die SARS Infektionskrankheit ebenfalls aus China kommend, die relativ schnell wieder eingeschlafen ist. 

 

Aber natürliche Abwehrmaßnahmen schützen uns gegen Bakterien, Viren und ein einfaches Ritual hilft die Erreger schon mal drastisch zu reduzieren: immer nach erhöhter Exposition zu Hause die Hände mit ganz normaler Seife waschen. Desinfektionsmittel hat hier keine wesentlichen Vorteile. 

 

Schon morgens und auch tagsüber bei erhöhter Exposition und nach dem nachhause Kommen ABWEHRER - Mundspray oder ABWEHRER - Mundgel anwenden. 

Beispiel: Straßenbahn, Arbeitssituation mit infektkranken Menschen, wo eben gehustet und geschnäuzt wird.

 

„Wir haben eben die Ergebnisse der letzten Keimreduktionsanalyse unserer Abwehrer erhalten und die keimtötende Wirkung ist wirklich überzeugend. Schon nach einer Einwirkzeit von 1 Minute waren alle Keime auf 0 reduziert. Deshalb ist es wichtig, dass wir nach Anwendung von Abwehrer Gel oder Spray mindestens 5 Minuten nichts trinken oder essen. Dann kann sich die antimikrobielle Wirkung am besten entfalten.“

 

Ja und wenn die Keime, die ja zuerst in den Mund, in den Nasenraum und den Rachen kommen eliminiert werden, dann ist auch die Gefahr des Infektes gebannt.  

 

Sinnvoll ist es auch das Immunsystem von innen fitter zu machen. Da eignet sich erfahrungsgemäß ideal der JUNGMACHER mit 1 Kapsel morgens!

 

Zusätzlich in Zeiten erhöhter Exposition und einfach für mehr Frische und Sauberkeit in Nase und Rachen empfehle ich: Die Nasendusche nach Dr. Neuburger in Kombination mit der Frei Atmen Übung „Ziehatmen“.

 

 

Nasendusche - Frische und Sauberkeit in die Nase und das Gehirn

Persönlicher Tipp von Dr. Neuburger:

  • Nimm einen Becher oder ein Glas und fülle ca. einen Teelöffel Salz ein. Fülle den Becher randvoll mit körperwarmen Wasser. Umrühren bis sich das Salz auflöst.
  • Dann beuge Dich über das Waschbecken, neige Deinen Kopf auf eine Seite und positioniere Deine Nase knapp über dem gefüllten Becher.
  • Verschließe mit dem Daumen das obere Nasenloch, indem Du den betreffenden Nasenflügel seitlich eindrückst
  • Tauche das andere Nasenloch in die Flüssigkeit und ziehe Wasser durch Einatmen ein
  • Atme solange ein, bis Du die salzige Flüssigkeit im Rachen spürst
  • Dann schnäuze wiederholt beide Nasenlöcher durch forciertes Ausatmen heftig aus.
  • Spüle den Auswurf weg
  • Wiederhole diesen Ablauf drei Mal
  • Jetzt spülst du das andere Nasenloch auf dieselbe Weise mit drei maliger Wiederholung

 

Danach die Frei Atmen Übung „ZIEHATMEN“ durchführen. Nach dem Ziehatmen ist es gut die Nasenschleimhäute mit dem PROPOLIS BALSAM zu pflegen und zu schützen. Einfach eine kleine Menge in die beiden Nasenlöcher einbringen. Das erzeugt ein sehr angenehmes Atemflussgefühl im Nasenraum.

 

Es gibt ja allerlei Hilfsutensilien für Nasenduschen. Im Alltag werden die aber erfahrungsgemäß nur kurz genützt und verschwinden irgendwann in irgendeinem Fach im Bad. Im Alltag muss das aber einfach – „convenient“ - sein, dann wird es auch genützt.

 

 

ZIEHATMEN vom Frei Atmen nach Dr. Neuburger 
Mit dieser Übung befreien und lösen wir den Nasenraum. Die Schleimhaut kommt schrittweise zur Abschwellung und die Luftwege werden erweitert. Das Gehirn und die Denkleistung und Konzentration werden durch diese Übung unmittelbar unterstützt. Luft und Lebensenergie wird in das Gehirn „gepresst“. Den oberen Nasenraum trennt vom darüberliegenden Gehirn und den daneben liegenden Nebenhöhlen nur eine dünne perforierte Knochenplatte. Diese ist energetisch sehr durchlässig.

Durch die Nase fünf Mal sehr schnell und intensiv bei geschlossenem Mund die Luft hochreißen. Dann einige Male normal spontan atmen. Die Übung zwei Mal wiederholen.

 

Auf der Facebook Seite von Dr. Neuburger gibt es zu diesem Thema auch ein aktuelles Facebook Live: https://www.facebook.com/dr.neuburger/ 

 

Der Autor:

Dr. Christian Neuburger

 christian_autor

Mein Hauptinteresse gilt dem Menschen und es wird permanent aufrechterhalten und belebt durch die Liebe, die ich zu den Menschen habe. Als Arzt durfte ich das Basiswissen erlangen, Menschen auch bei gesundheitlichen Problemen zu unterstützten. Die ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen lebt in mir schon seit meiner Kindheit und es bereitet mir daher sehr viel Freude, dass ich durch diesen Blog mehr Menschen erreichen kann. Meine Projekt „Wissen an die Basis“ transportiert ganzheitliches Wissen über das Funktionieren des menschlichen Körpers. In leicht verständlicher Form soll es  den Menschen  im Problemfall und im Alltag Unterstützung geben die Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.
Das Ziel ist aktives Wohlfühlen, das wir durch Naturpflanzenextrakte und belebende Atemübungen der Methode Freiatmen in Freude erreichen.

Mehr zu Dr. Christian Neuburger