Wie und wo findest Du diesen Mann?

Von: Dr. Christian Neuburger

Also es muss ja nicht gleich der Erste sein, der dann passt…

Das nimmt mir Druck bei der Partnersuche.

Aber diese Angst vor dem Scheitern bei der Partnersuche und beispielsweise auch bei einer Firmengründung ist eben auch „europäisch“.

Setz doch hier mal eine Ehe oder ein Start Up in den Sand, dann bist Du stigmatisiert und „gescheitert“. Du hast den Stempel des Verlierers.

Geht in den USA eine Firma baden, kräht kein Hahn danach. Wenn dort Menschen erfolgreich sind, interessiert das niemanden, ob der/die vorher einmal einen Konkurs oder eine Insolvenz verursacht hat.

 

Also wie geht das mit der Partnersuche?

Prüfparameter:

Ego

Organisieren Haushalt und Logistik Familie

Rücken stärken: emotionaler Halt plus mentale Unterstützung

 

1 - DER EGOMANE – will sich über kurz oder lang wieder auf der Bühne darstellen. Er hält es in der 2. Reihe nicht lange aus...

 

2 - DER ROMANTISCHE – bei den ersten Kontakten werden alle Register gezogen – das ist schon überzeugend, aber er will auch wieder mal verliebt sein und das könnte auch eine andere Frau sein...

 

3 - DER SPASSVOGEL – solange Du über seine Späße auch immer lachst und das lustig findest, ist es ok. Der Alltag speziell mit Kindern ist aber nicht immer lustig…

 

4 - DAS ALPHA TIER – ist normalerweise eher in Traditionen verhaftet und es kann sein, dass er sich in dieser Unterstützerrolle irgendwann „schwach fühlt“ oder sich vor seinen Freunden deswegen schämt…

 

05 – DER ELOQUENTE - Der elegante Lügner – er kann sehr gut reden und dreht immer alles so, dass er am Ende recht hat. Er liebt innerlich nur sich selbst – Narzisst. Außerhalb ist er überall beliebt, zuhause zeigt er zunehmend eine anderes Ich. Er ist grundsätzlich beziehungsunfähig, es sei denn seine Partnerin ordnet sich gänzlich unter. GEFÄHRLICH!

 

06 – DER BLA BLA IDIOT – ständiger Redeschwall, es geht nur darum, was er weiß und kann. Er kennt sich bei jedem Thema aus. Wichtig: Er hat in seinem Leben nichts geschaffen, außer andere Menschen auszunutzen. GEFÄHRLICH!

 

07. DER STILLE – ist interessant. Wenn er Substanz hat, kann man auf ihn aufbauen. Die Liebe entwickelt sich eher aus dem funktionierenden Zusammenleben und ist daher meist von Dauer.

 

08. DER „LANGWEILIGE“ – prüfen, ob er wirklich nur langweilig ist, oder ob er Fähigkeiten nicht gleich bei der ersten Gelegenheit zeigen möchte. Bei ihm kann es sich lohnen, dranzubleiben…

 

09. DER FLEISSIGE – bedenke, du brauchst, wenn Du Karriere machst und Familie haben möchtest, einen Partner, der jedenfalls nicht faul ist….

 

10. DER MISCHTYP – ihn kannst Du schwer einschätzen. Du findest es erst wirklich raus, wenn du mit ihm zusammenlebst. 

 

11. DER EXTREMSPORTLER - verbraucht einen Großteil seiner Freizeit für seinen Sport. Das geht sich dann meist schon logistisch schwer aus, außer er ist bereit hier etwas umzustellen und neue Prioritäten zu setzen. Er ist meist ein Mensch, der sich nicht so gerne auf wortreiche und emotionale Konfrontationen einlässt. Er wird in diesem Fall nicht selten schweigen oder wenn es dichter wird, gehen…und Sport machen. Er baut dort seine Emotionen ab und holt sich seine Ration Endorphine.

 

Tipp für die ersten Dates oder Begegnungen:

Zeige Dich nicht von Deiner „besten Seite“, sondern konfrontiere ihn sofort mit Dingen, die bei Dir „No Go´s“ sind. Du kannst hier ruhig auch ein bisschen übertreiben. Ein Mann der oberen Kategorie wird dann bald das Weite suchen. Dann bist Du ihn rasch los. Auf ihn könntest du sowieso nicht bauen. Ein Mann, der sich trotz dieser Darstellung weiter für Dich interessiert, der ist interessant. 

Denn: du möchtest im Beruf erfolgreich sein und Familie mit Kindern haben. Du benötigst einen „Hintergrundmanager“ der diese Logistik schafft… 

Partnerinstitute werben mit Persönlichkeitsprofilen. Der Computer vergleicht Profile und sucht viele Übereinstimmungen. Es geht bei diesen Profilen aber fast ausschließlich um „positive“ Eigenschaften. Es kann funktionieren, aber im Alltag und beim Zusammenleben kommen immer auch die „negativen“ ungewollten Eigenschaften zum Vorschein. Ein Betreiber eines dieser Institute sagte mir einmal im Vertrauen: Wir leben hauptsächlich von den Stammkunden…

 

 

 

 

Der Autor:

Dr. Christian Neuburger

 christian_autor

Mein Hauptinteresse gilt dem Menschen und es wird permanent aufrechterhalten und belebt durch die Liebe, die ich zu den Menschen habe. Als Arzt durfte ich das Basiswissen erlangen, Menschen auch bei gesundheitlichen Problemen zu unterstützten. Die ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen lebt in mir schon seit meiner Kindheit und es bereitet mir daher sehr viel Freude, dass ich durch diesen Blog mehr Menschen erreichen kann. Meine Projekt „Wissen an die Basis“ transportiert ganzheitliches Wissen über das Funktionieren des menschlichen Körpers. In leicht verständlicher Form soll es  den Menschen  im Problemfall und im Alltag Unterstützung geben die Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.
Das Ziel ist aktives Wohlfühlen, das wir durch Naturpflanzenextrakte und belebende Atemübungen der Methode Freiatmen in Freude erreichen.

Mehr zu Dr. Christian Neuburger