Angst ist immer so negativ!

Von: Dr. Christian Neuburger

Aber genau die Urmenschen, die überlebt haben, waren sehr wahrscheinlich die, die genetisch mehr zur Vorsicht und Ängstlichkeit veranlagt waren. Die Wahrscheinlichkeit in dieser gefährlichen Zeit zu überleben, war für den Menschen alles andere als sicher. Die Kraft und Wehrhaftigkeit des menschlichen Körpers sind im Vergleich zu den Tieren unterlegen. Auch seine Möglichkeit zu flüchten ist begrenzt. Er ist einfach langsam.

 

REALANGST vs. IRREALE ANGST

 

Aber mit dem explosiven Wachstum seines Gehirns entwickelte sich auch seine Vorsicht, seine schützende Ängstlichkeit, sein Sorgen, seine Vorausschau und sein Planen. Deshalb ist die Angst eine der wichtigsten Voraussetzungen der unglaublichen Erfolgsgeschichte der Menschheit. Wohlgemerkt: die REALANGST, die durch ein wirklich vorhandenes Ereignis oder eine tatsächliche Gefahr für den Menschen ausgelöst wird und ihn SCHÜTZT. 

 

Menschen, die diese Angst zu wenig spüren, sind beispielsweise auch solche, die sich freiwillig in Extremsituationen begeben, um einen speziellen „Kick“ zu spüren oder ein tiefgehendes Erlebnis zu haben. Das Problem ist, dass sie damit ihren Körper so weit gefährden, dass sie sogar dabei sterben könnten. Dabei verlieren sie das Wertvollste, das wir haben – den lebendigen, menschlichen Körper!

 

 

Das zunehmende Problem des modernen Menschen ist aber eine andere Angst: die IRREALE ANGST. Irreal deswegen, weil keine gefährlichen oder bedrohlichen Auslöser da sind, die Betroffenen aber trotzdem extreme Angstzustände erleben, die bis zur Todesangst gehen können – sogenannte Angststörung oder Panikattacken.

 

Die Lebenskraft durchflutet jeden lebendigen Organismus und ist Voraussetzung für unsere Lebendigkeit. Die wichtigste Eigenschaft dieser Lebenskraft ist die Beweglichkeit. Sie will sich immer bewegen, möglichst ungehindert. Das ist einer der wichtigsten, menschlichen Grundtriebe: die Bewegung. Wenn sich diese Lebenskraft im menschlichen Körper frei bewegen kann, dann ist er vollkommen gesund, auch organisch.

 

Der moderne Mensch hat als Kind im Vergleich zum Urmenschen eine komplizierte Erziehung durchlaufen. Er muss auf die vielen Regeln und Gesetze des modernen Lebens vorbereitet werden, um später in diesem modernen Dschungel auch gut überleben zu können. 

 

Er muss Kompromisse eingehen, Gefühle ständig kontrollieren und auch unterdrücken. Er muss ständig drauf achten, auch alles „richtig“ zu machen, muss ständig an die Zukunft denken. Das macht „Basis Stress“und führt auch dazu, dass die Lebensenergie im Körper nicht mehr „freie Bahn“ hat, sondern durch viele Verspannungen in der Muskulatur im Fluss behindert ist. Es kommt zur Stauung der emotionalen Energie in den verschiedenen Körperbereichen.

Die Folge: Es entstehen SYMPTOME. Das sind Befindlichkeitsstörungen, die wir spüren. Beim ausgeglichenen Ritualtyp entstehen psychosomatische Symptome, die körperlich spürbar sind, die aber einen seelischen Ursprung haben (Stau der Lebensenergie). Das führt auch zu Funktionseinschränkungen der menschlichen Organsysteme. Sie arbeiten dann nicht mehr 100%ig.

 

Beim sensiblen Temperamentstyp entstehen durch diesen Stau der Lebensenergie Angstsymptome. Das ist dann die irreale Angst oder Panikstörung.

Unser Körper will dadurch nur den Überdruck entladen, der betroffene sensible Temperamentstyp erlebt das aber in Form von Angstsymptomen.

Der sensible Temperamentstyp reist gerne, ist meist naturliebend, hoch fühlend, spürt alles schon früher als andere, ist spontan und schnell zu begeistern.

 

Frei Atmen nach Dr. Neuburger

Die Übungen vom Frei Atmen sind einfach und „convenient“. Dauern nicht lange und wir können sie überall im Alltag einbauen. Einfach, leicht durchführbar und trotzdem so gut wirksam. Diese Übungen bringen die Lebenskraft in stärkere Bewegung und entladen auch den Überdruck, der letztendlich zu den Angstsymptomen führt. 

 

Sie finden auf unserer Webseite ein großes Angebot an WISSEN, das Sie für sich nutzen können. Klicken Sie dazu oben in der Menüliste auf den Bereich „WISSEN“. Hier finden Sie verschiedene Online Vorträge und Wissensimpulse zum Anschauen und Anhören und u.a. auch den Bereich „Frei Atmen“. Bitte die Unterkategorie „Angst“ wählen. Dort finden Sie einige Übungen zur Linderung. 

 

Für einige Inhalte ist es erforderlich, dass Sie sich auf der Webseite registrieren und in unseren kostenfreien Mitgliederbreich einloggen. Klicken Sie hier, um sich einzuloggen bzw. sich als Neukunde zu registrieren: Loginbereich

 

Unsere jetzige Situation schränkt uns ein. Wir sind zuhause eingesperrt und das bewirkt, dass die schon vorhandene emotionale Stauung des modernen Menschen zunimmt. Die Ladung steigt. 

 

Der Ritualtyp, der sowieso gerne zu Hause ist und daher weniger eingeschränkt ist als der sensible Temperamentstypder gerne reist, spontane Aktionen liebt und hochsensibel ist. Dieser Typ baut mehr Ladung auf. Da er auch eher nett und nicht aggressiv oder explosiv ist, kann er diese nicht abbauen. Die Unlust- und Angstgefühle nehmen zu. 

 

Wo kann ich die Übungen überall machen? 
Da auch Stimmübungen dabei sind, die bei der Entladung helfen und die auch laut sind, können Sie diese entweder zuhause oder z.B. auch im Auto machen. Sie können Auto fahren, einkaufen und bekommen dadurch eine kleine „Reise“. Sie kommen mal kurz raus und können dann direkt die Übungen machen. Sie kommen dann gut entladen nach Hause.

Wenn sich die Lebenskraft wieder leichter bewegt, können Sie das spüren. Es fühlt sich gut an in Ihrem Körper. Die Gedanken werden wieder positiv und Sie sind zufrieden.

 

Tipp: Extrakte aus Pflanzen für unser Nervensystem, die beruhigend wirken und auch emotional ausgleichen, können zusätzlich Erleichterung bringen. 

 

 

Hinweis! Als Arzt muss ich Sie darauf hinweisen, dass diese Tipps bei Menschen, 
die unter einer ernstzunehmenden Panikstörung leiden, die ärztliche und psychotherapeutische Behandlung nicht ersetzen können! 

 

 

 

Der Autor:

Dr. Christian Neuburger

 christian_autor

Mein Hauptinteresse gilt dem Menschen und es wird permanent aufrechterhalten und belebt durch die Liebe, die ich zu den Menschen habe. Als Arzt durfte ich das Basiswissen erlangen, Menschen auch bei gesundheitlichen Problemen zu unterstützten. Die ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen lebt in mir schon seit meiner Kindheit und es bereitet mir daher sehr viel Freude, dass ich durch diesen Blog mehr Menschen erreichen kann. Meine Projekt „Wissen an die Basis“ transportiert ganzheitliches Wissen über das Funktionieren des menschlichen Körpers. In leicht verständlicher Form soll es  den Menschen  im Problemfall und im Alltag Unterstützung geben die Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.
Das Ziel ist aktives Wohlfühlen, das wir durch Naturpflanzenextrakte und belebende Atemübungen der Methode Freiatmen in Freude erreichen.

Mehr zu Dr. Christian Neuburger