Der Saubermacher Kapseln

DER SAUBERMACHER Kapseln

50,00 €
60Stk.

Mich gibt es auch als Tropfen

Größe:

50,00 EUR

inkl. MwSt. - zuzügl. Versandkosten

Die Naturpflanzenextrakte im Saubermacher unterstützen die Darmaktivität und sorgen für... mehr
Die Naturpflanzenextrakte im Saubermacher unterstützen die Darmaktivität und sorgen für Wohlbefinden im Bauchraum.
1-mal täglich 1 Kapsel mit Wasser oder Tee einnehmen. Um die Vorteile dieses Produktes gänzlich... mehr
1-mal täglich 1 Kapsel mit Wasser oder Tee einnehmen. Um die Vorteile dieses Produktes gänzlich nutzbar zu machen, wird eine 60-tägige Mindestanwendungsdauer (= 1 Packung) empfohlen.
Der Saubermacher ist vegan und enthält Curcumawurzelstock, Enzian-, Löwenzahnwurzel, Wermut,... mehr
Der Saubermacher ist vegan und enthält Curcumawurzelstock, Enzian-, Löwenzahnwurzel, Wermut, Schafgarbenkraut, Süßholzwurzel, Tausendguldenkraut und Zimtrinde.
Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine... mehr
Die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die zusammen mit einer gesunden Lebensweise von Bedeutung ist. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern bei Zimmertemperatur lagern.

ANWENDUNG 1-mal täglich 1 Kapsel mit ausreichend Wasser oder Tee einnehmen. Die empfohlene Tagesdosis (1 Kapsel) enthält 60 mg Curcumawurzelstock, 37,5 mg Enzianwurzel, 30 mg Löwenzahnwurzel, 30 mg Wermutkraut, 22,5 mg Schafgarbenkraut, 15 mg Kalmuswurzel, 15 mg Tausendguldenkraut und 15 mg Zimtrinde.

ZUTATEN Hydroxypropylmethylcellulose, Curcumawurzelstock*, Enzianwurzel*, Löwenzahnwurzel*, Wermutkraut*, Maltodextrin*, Schafgarbenkraut*, Kalmuswurzel*, Tausendguldenkraut*, Zimtrinde*, Trennmittel Siliciumdioxid. *Aus kontrolliert-biologischem Anbau oder aus kontrollierter Bio-Wildsammlung.

HERSTELLER Dr. Christian Neuburger - die Natur kann es GmbH, Enzing 18, 4490 St. Florian

Welche Organsysteme werden durch
Dieses Produkt unterstützt?

Darm/Magen
Der Darm soll den Nahrungsbrei weiterbefördern – vom Magen bis zum After. Auf diesem langen Weg wird die Nahrung verdaut, also zur Resorption aufbereitet.

Nach und nach gelangen so alle wertvollen Inhaltsstoffe durch die Darmwand ins Blut. Es ist daher sehr wichtig, dass die Geschwindigkeit der Nahrungsbeförderung nicht zu schnell (Durchfall / Diarrhoe) und auch nicht zu langsam (Verstopfung / Obstipation) abläuft. Denn beide Abweichungen verursachen Störungen in der Resorption (Aufnahme) der Nahrungsbestandteile ins Blut. Daher sind diese Störungen oft Ursachen von Mangelerscheinungen. Ursachen von Verstopfung und Durchfall finden wir in Organschwächen von Leber, Pankreas, Nervensystem, Immunsystem.

Der Darm beherbergt auch zahlreiche Darmbakterien, die für Darmmotorik und Immunsystem wichtig sind. Ein gesunder Darm ist sehr wohl in der Lage, sein Darmbakterienmilieu in Balance zu halten.
Leber/Bauchspeicheldrüse
Sie ist ein zentrales Stoffwechselorgan und produziert die Galle, die in den Darm eingespritzt wird, sobald fetthaltige Nahrung vom Magen in den Zwölffingerdarm gelangt.

Der Ausführungsgang für die Gallenflüssigkeit mündet zusammen mit den Enzymen des Pankreas in den Darm. Die Galle ermöglicht die Zerkleinerung der Nahrungsfette, sodass sie in dieser Form durch die Darmwand ins Blut aufgenommen werden können.

Diese Fette und auch alle anderen Nahrungsbestandteile – Kohlehydrate, Eiweiße (Proteine), Vitamine und Spurenelemente – die durch die Darmwand ins Blut gelangen, fließen allesamt in die Leber, wo sie weiter verstoffwechselt und so aufbereitet werden, dass diese kleinen Teilchen über den Blutkreislauf in jede Körperzelle gelangen und dort als Zellnahrung dienen. Daher kann man die Leber tatsächlich als zentrales, lebenswichtiges Stoffwechselorgan sehen und verstehen.

Wenn nun also die Funktion der Leber abnimmt, kann man sich vorstellen, dass auch die Herstellung der Zellnahrung mangelhaft wird. In weiterer Folge können die entsprechenden Zellen ihre Funktion auch nicht mehr optimal verrichten und es treten Symptome auf, die der Mensch schon wahrnimmt und spürt, die aber meist durch schulmedizinische Untersuchungen noch nicht diagnostiziert werden können.

Wenn Leberwerte im Blut bei der Laboruntersuchung erhöht sind, dann zeigt dies, dass hier vermehrt Leberzellen zugrunde gehen. Das bedeutet, hier liegt eine Leberschädigung vor (Alkohol, Drogen, Medikamente, Ernährungsfehler, chronische Konflikte, genetische Belastungen). Es gibt aber auch Störungen der Leber, bei denen lediglich die Funktion der Leber absinkt auf z.B. 90 %, 80 %, 70 % usw. Dieses Problem, das sehr wohl – wie oben beschrieben – zu einem subjektiv wahrnehmbaren Vitalitätsverlust führen kann, ist aber manchmal im Labor noch nicht nachweisbar. Hier setzen die Dr. Neuburger Naturpflanzenextrakte an. Sie können die Funktion wieder steigern und dadurch das Wohlbefinden heben.
Zuletzt angesehen