Ganzheitliche Haargesundheit - Schönheit, Kraft und Strahlglanz

Von: Dr. Christian Neuburger

Die Haare sind für uns Menschen essentiell und betreffen dich auch emotional tief. Schon in der Urzeit war die „Haarpracht“, wie es so schön heißt, ein wichtiges zwischenmenschliches Detail für Beziehungen aller Art.

Unsere Haare und ihre Bedeutung für uns Menschen

Die Partnerauswahl wird von diesen archaischen Sinneswahrnehmungen nach wie vor auch heute mitbestimmt. Da spielt die Farbe eine bedeutende Rolle, wie auch die Form, die Länge, die Stärke, der Glanz, die Fülle und das Strahlen der Haare.

Nicht zuletzt senden Haare auch Pheromone – Geruchswegweiser – aus, die wiederum die Entscheidung der Partnerwahl großteils unbewusst und vegetativ gesteuert ablaufen lässt.  Diese Duftdrüsen befinden sich im Haarfollikel.

Es liegt auch der Vergleich mit dem Tierreich nahe, mit Behaarung, Fell oder Federkleid, die auch dort wesentliche Bestandteile der Brautwerbung sind.

Haargesundheit bedeutet also auch im weitesten Sinne „schönes Haar“ immer auch dem Kulturkreis entsprechend. Von Dreadlocks bis zur hochgestylten Hochzeitsfrisur, von den Extensions bis zur Tonsur des Mönches, ist hier alles möglich und für die entsprechenden Menschen ist es der Schmuck ihrer eigenen Kultur.

Mit deiner „Haarpracht“ möchtest du dich auch zeigen und Signale aussenden, wer du bist, was dir wichtig ist und was weniger. In Verbindung mit deiner Kleidung zeigst du schon sehr viel von dir, wie du von deinen Mitmenschen gesehen werden willst - wie du sein möchtest und wie du bist. Welcher Mensch bist du? Eben auch hier wieder ein unverwechselbares Original!

Selbst die Abwesenheit von Haaren zeigt wieder die Bedeutung von „Haarpracht“, hier im umgekehrten Sinne. Speziell die Glatze oder Teilglatze (Sidecut) erlebt heute eine Hochblüte und ist als „anerkanntes Frisurmodell“ bei Männern und Frauen sehr beliebt.

Das Gegenmodell zur Haarpracht und der Inbegriff der Hässlichkeit kommt aus der griechischen Mythologie - Das Haupt der Medusa: Schlangen statt Haare und ein Antlitz so hässlich, dass der Betrachter beim bloßen Anblick desselben sogar sterben muss.


Haargesundheit und warum diese heutzutage nicht selbstverständlich ist

Ein Haar ist ein Auswuchs an der Haut von uns Menschen und Säugetieren. Es ist länglich, dünn, biegsam und hornartig. In diesem Fachartikel beschäftigen wir uns im Wesentlichen mit dem Kopfhaar. Es gibt aber auch Barthaare, Augenbrauen, Wimpern und Körperhaar. Bei krankhaftem Haarausfall mit Autoimmuntendenz, können auch diese, zusätzlich zum Kopfhaar, von Haarausfall betroffen sein (z.B. Kreisrunder Haarausfall).

Das Haar enthält viel Keratin. Das sind wasserunlösliche Proteine. Die Lebensdauer eines Haares beträgt 6 – 8 Jahre und es wächst ständig.


Wie kann das sein, dass Haare nicht mehr gesund sind? Wie merkst du das? 
Zuerst nimmt der natürliche Glanz deiner Haare ab. Sie werden spröder oder lassen sich schlechter frisieren. Die Haare brechen auch leichter, speziell an den Enden und splissen oder spalten sich. Und deine Haare werden WENIGER! Alarm! Es fallen regelmäßig mehr Haare aus, als sich neu bilden!

Das allgemeine „Strahlen“ nimmt ab. Dieses Strahlen der Haarpracht ist außerdem altersunabhängig. Auch weiße Haare, die gesund sind, können noch ordentlich „strahlen“ und gesund wirken.

Die Haare sind eben auch „Antennen“ die ständig einen energetischen Austausch von Lebendiger Kraft mit der Umgebung und mit der umgebenden Naturkraft vornehmen.

Auch der Aufbau des Haares mit all seinen Inhaltsstoffen und Strukturbildnern spielt hier eine wesentliche Rolle. Und diese Struktur hat auch eine „Manufaktur“ – jedem Haar seine eigene Werkstatt – die Haarfollikel mit den Haarwurzeln.

Dort münden auch Talgdrüsen, Duftdrüsen, sowie Nervenfasern ein. Die Haare sind dadurch verbunden mit deinem vegetativen Nervensystem.

Diese Haarfollikel sind wieder abhängig von der „Zulieferkette“. Wenn alle Stoffe für den Aufbau des Haares, die die Manufaktur benötigt, im gesunden Blut enthalten sind UND wenn das Blut auch in ausreichender Menge dort ankommt (Feindurchblutung!), dann wird dort ein hochwertiges Produkt hergestellt – Dein Haar!

Deine Haare werden vom Körper auch als Endlagerstätte für Giftstoffe benützt, wenn er diese nicht vollständig ausscheiden kann. Er benutzt dazu auch Cysten, Fettgewebe und andere Strukturen im Körper, aber eben auch die Haare. Ist halt eine sehr langsame Form der Ausscheidung. Aber wenn die Giftstoffe überhandnehmen, dann leidet auch das Aussehen der Haare und das Strahlen nimmt ab.

Wenn diese Faktoren länger wirksam sind, dann kann es sein, dass die Haargesundheit im Laufe des Lebens abnimmt. Das muss aber bei idealen Bedingungen nicht sein.

Zu erwähnen ist hier, dass der androgenetische, männliche Haarausfall genetisch gesteuert ist und grundsätzlich NICHT zu den Haarkrankheiten gehört. Jedoch ist es so, dass dieser wesentlich hinausgezögert werden kann, wenn die Bedingungen für die Haarfollikel optimiert werden.


Was kannst Du tun, um deine Haare gesund zu halten?

„Jetzt habe ich schon alle Vitamine und Spurenelemente geschluckt und mein Haarproblem wird nicht besser.“ „Jetzt habe ich schon mein Shampoo, Conditioner und Haarwässer umgestellt, alles bio und frei von schädlichen Inhaltsstoffen. Und trotzdem wird mein Haarausfall nicht besser.“

Bitte versteh mich nicht falsch: Vitamine und Spurenelemente können oft sehr wohl helfen die Haargesundheit zu verbessern, aber nur wenn tatsächlich bei der „Zulieferkette“ einer dieser Stoffe zu wenig mit dem Blut zum Haarfollikel mittransportiert wird. Dann besteht ein Mangel, der die Haarsynthese (= Herstellung des Haares in der „Manufaktur“) tatsächlich behindert und dann wird es mit Vitaminen oder Spurenelementen besser.

Die Rohstoffe bestehen aber nur zu einem kleinen Teil aus diesen Substanzen. Zum weitaus größeren Teil bestehen diese aus anderen Vitalstoffen, aus den sogenannten „sekundären Pflanzenstoffen“, sowie aus den „primären Pflanzenstoffen“: Eiweiß, Fetten und Kohlehydraten.


Diese Organsysteme sind essenziell für die Haargesundheit

Und da gibt es eben einige Organe und Organsystem, die dafür verantwortlich sind, dass diese Rohstoffe bereitgestellt werden und auch in ausreichender Menge vor Ort an die Zellen der Haarfollikel abgeliefert werden.

Für die BEREITSTELLUNG sind folgende Organsysteme zuständig: 

  • Leber/Bauchspeicheldrüse
  • Darm/Magen
  • Immunsystem
  • Hormonsystem


Für den TRANSPORT sind diese Organsysteme verantwortlich:

  • Kreislauf/Herz und Feindurchblutung


In Bezug auf die GIFTbelastung spielt dieses Organsystem eine wichtige Rolle:

  • Lymphe/Milz/Blut

 

Zentraler Schwerpunkt bei der Haarernährung ist die Leber und Bauchspeicheldrüse. Daher ist der Pflanzenextrakt Leber/Bauchspeicheldrüse essentiell:

Die Bauchspeicheldrüse hilft bei der Aufschließung der Stoffe im Darm und bei der Resorption der Haarbaustoffe in das Leberblut. Die Leber bereitet die Stoffe so auf, dass das Blut diese gut transportieren kann und diese Stoffe perfekt von den Zellen der Haarfollikel aufgenommen werden können.


Wie hängt die Haargesundheit mit dem Immunsystem zusammen?

Jede Form der chronischen Entzündung geht ursprünglich vom Darm aus. Sollte eine derartige Überreaktion des Immunsystems, meist ausgelöst durch versteckte Nahrungsunverträglichkeiten, vorhanden sein, dann kann es sein, dass sich diese Überaktivität auch gegen die Haarfollikel richten kann – also ein Autoimmunprozess gegen Haarfollikel. Dies ist z.B. der Fall bei kreisrundem Haarausfall.  Da gibt es auch lange Vorstadien, wo das Immunsystem erst beginnt mit Entzündung gegen die Haarfollikel vorzugehen. So kann auch der Haargesundheit geschadet werden.

Daher kannst du dein Immunsystem mit dem Pflanzenextrakt Immunsystem energetisch in die „Gesunde Mitte“ bringen und unterstützt deine Haargesundheit somit nachhaltig.


Welchen Einfluss hat das Hormonsystem auf deine Haare?

Die Haarfollikel haben Rezeptoren für verschiedene Hormone, speziell Geschlechtshormone. Durch diese Rezeptoren nehmen die Hormone schon in kleinster Dosierung starken Einfluss auf die „Manufaktur“.

Besonders in Hormonveränderungsphasen kann es deshalb auch zu Störungen der Haargesundheit oder vermehrtem Haarausfall kommen, z.B. Schwangerschaft, Stillzeit, Wechsel, usw.

Phytohormone sind sekundäre Pflanzenstoffe, die im Körper Hormon ähnliche Wirkungen erzeugen und hier mild ausgleichen und unterstützend wirken. Der Pflanzenextrakt Hormone hilft dir in solchen Phasen, um deinen Körper wieder in Balance zu bringen.


Deine Haare werden auch als Giftablagerungsort verwendet

Das Haar kann auch Giftstoffe einlagern, weil der Körper diese im Haar einlagert, als Endlagerstätte, falls die körpereigenen Ausscheidungssysteme überfordert sind oder die Giftbelastung zu hoch ist.

Fulvinsäuren entstehen neben Huminsäuren bei der Fermentation und bakteriellem Abbau von Pflanzenstoffen unter Luftabschluss über sehr lange Zeiträume. Fulvinsäuren sind sehr kleine Moleküle und sehr gut wasserlöslich, so dass sie ein sehr gutes Eindringvermögen haben und Giftstoffe aufnehmen können. Fulvinsäuren in Sprayform können hier sehr gut unterstützen. Nach dem Kopfwaschen dünn auf die Kopfhaut aufgesprüht, verrichten die sofort ihre Arbeit und verbessern die Haargesundheit durch eine kräftige Entgiftungswirkung. 


blog_durchdringerspray

Du siehst also, du brauchst die Mithilfe deiner energetischen Organfunktionen, um deine Haare lange gesund zu erhalten.


Welche Naturpflanzenextrakte unterstützen deine Haargesundheit nun aktiv und wie kombinierst du sie effektiv?

Schönheit, Kraft und Strahlglanz der Haare zeigen sich am besten in oder in den Jahren nach der Pubertät. Danach nimmt die Vitalität der Haare kontinuierlich ab.

Der Grund dafür ist die schrittweise Verminderung der ENERGETISCHEN Organfunktionen. Die wichtigsten Organsysteme für Haare und Gesundheit sind Leber/Bauchspeicheldrüse und das Hormonsystem bei Frauen und Leber/Bauchspeicheldrüse und das Immunsystem bei Männern.

Daher ist es empfehlenswert diese entsprechenden Organsysteme präventiv immer wieder einmal mit einer Kur zu stärken, damit die energetischen Organfunktionen in der „Gesunden Mitte“ bleiben:

blog_haarkur_sie

DER STOFFWECHSLER stärkt die Leber und die Bauchspeicheldrüse

– 15 Tage lang 2 Kapseln morgens und 2 Kapseln zum Schlafengehen.

und:

DER DIRIGENT moduliert das Hormonsystem

– 15 Tage lang 2 Kapseln morgens und 2 Kapseln zum Schlafengehen.

Nach dieser Kur 14 Tage Pause machen und dann diese Kur noch einmal wiederholen für den größtmöglichen Effekt.


blog_haarkur_er

DER STOFFWECHSLER stärkt die Leber und die Bauchspeicheldrüse

– 15 Tage lang 2 Kapseln morgens und 2 Kapseln zum Schlafengehen.

und:

DER JUNGMACHER moduliert das Immunsystem

– 15 Tage lang 2 Kapseln morgens und 2 Kapseln zum Schlafengehen.


Nach dieser Kur 14 Tage Pause machen und dann diese Kur noch einmal wiederholen für den größtmöglichen Effekt.


Wenn es sich bei Männern um einen genetischen Haarausfall handelt, dann kann dieser zu mindestens verlangsamt werden und auch das Ergrauen der Haare wird verlangsamt.



Welche Frei Atmen Übung unterstützt deine Kopfhaut und Haarfollikel?

Die Methode „FREI ATMEN“ nach Dr. Neuburger unterstützt die energetischen Funktionen der menschlichen Organsysteme. Es bringt Gefühle in Bewegung und erzeugt angenehme Empfindungen im Menschen. FREI ATMEN wirkt angstlösend und entspannt auf einer tieferen Ebene.

Durch das Vorhandensein von vegetativen Nervenfasern an den Haarwurzeln, sind die Haare auch mit unserem vegetativen, unbewussten Nervensystem und dadurch auch mit unseren Emotionen verbunden. Zum Erlangen eines balancierten emotionalen Gleichgewichtes sind auch die Frei Atmen Übungen aus der Rubrik Emotion und Vibration hilfreich.

blog_skalpmassage

Sehr wichtig für die Gesundheit der Kopfhaare ist es die Kopfhaut als Ganzes täglich zu massieren und hin und her zu schieben. Hierzu findest du ein Video direkt zum Mitmachen auf unserem YouTube Kanal >> die SKALPMASSAGE.

DIE SKALPMASSAGE  löst Verspannungen, bindegewebige Verwachsungen und Verklebungen zwischen Kopfhaut und knöchernem Schädel. Das verstärkt die Durchblutung und Ernährung der Haarfollikel. Du bewegst dabei deine Schädelkalotte und deinen Skalp gegeneinander. Du weckst die Haarfollikel auf und belebst sie. Die Voraussetzung für gesundes Haar. So kannst du auch genetischen Haarausfall verzögern oder krankes Haar unterstützten, gesund zu werden.

Diese Skalp Massage wirkt noch intensiver, wenn du vorher eine Umkehrstellung gemacht hast, weil diese eine starke Mehrdurchblutung der Haarfollikel bewirkt. Beispiel: Kopfstand, Kerze, Beine hoch an die Wand, Schwerkrafttrainer (= Gerät für Umkehrstellung).


Klicke hier, um zur Übung zu gelangen.


FREI ATMEN energetisiert, befreit deinen Körper von Blockaden und macht ihn beweglicher. Das unterstützt die Gesundheit und bringt ein sehr angenehmes, entspannendes Gefühl. Diese tiefe Entspannung regeneriert deinen Körper.


Zudem sollte dein Shampoo und Conditioner frei sein von:

  • Mineralölen und Silikonen: verkleben die Hautporen - Schuppenbildung
  • Künstliche Moschusdüfte – Konservierungsstoff
  • Parabene – Konservierungsstoff


Du möchtest noch tiefer in das Thema Haargesundheit eintauchen? Dann schau dir gerne den Online Vortrag von Dr. Neuburger zum Thema „Haargesundheit“ an.



 

 

 












Der Autor:

Dr. Christian Neuburger

 christian_autor

Mein Hauptinteresse gilt dem Menschen und es wird permanent aufrechterhalten und belebt durch die Liebe, die ich zu den Menschen habe. Als Arzt durfte ich das Basiswissen erlangen, Menschen auch bei gesundheitlichen Problemen zu unterstützten. Die ganzheitliche Sichtweise auf den Menschen lebt in mir schon seit meiner Kindheit und es bereitet mir daher sehr viel Freude, dass ich durch diesen Blog mehr Menschen erreichen kann. Meine Projekt „Wissen an die Basis“ transportiert ganzheitliches Wissen über das Funktionieren des menschlichen Körpers. In leicht verständlicher Form soll es  den Menschen  im Problemfall und im Alltag Unterstützung geben die Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.
Das Ziel ist aktives Wohlfühlen, das wir durch Naturpflanzenextrakte und belebende Atemübungen der Methode Freiatmen in Freude erreichen.

Mehr zu Dr. Christian Neuburger